StadtNatur - Holzhaus in München

StadtNatur - Holzhaus in München

Lynarstraße Am Ostseeplatz eG

Baugemeinschaft StadtNatur in München Riem. Foto: © ArchitekturWerkstatt Vallentin.

Kostengünstig Bauen bei gleichzeitiger Umsetzung von ökologischen Kriterien, nachhaltigen Baukonstruktionen und Ausführungsstandards.
— ArchitekturWerkstatt Vallentin1


Insgesamt 35 Parteien mit Menschen von 0 bis 80 Jahren bilden die Baugemeinschaft StadtNatur am Stadtpark München-Riem. Sie wohnen seit Ende 2020 in einem Holz-Hybrid-Haus, das die ArchitekturWerkstatt Vallentin als inzwischen prämiiertes Passivhaus Plus gebaut hat. Die extrem niedrigen Energiekosten sind sowohl der ökologischen Bauweise als auch dem Engagement der eigenen Energie GbR zu verdanken. Die Eigentümer-Gemeinschaft hat viel Sinn für Kulinarik – vom Bewohner-Brunch übers Sommerfest und gemeinsamem Grillen bis zum Plätzchen-Backen und zur Nikolaus-Bescherung für die 28 Kinder.

Steckbrief

OrtMünchen, Alt-Riem
BaubeginnMärz 2019
ErstbezugEnde 2020
Anzahl Wohnungen35
Wohnungsgrößen70 m2 bis 100 m2, dazu fünf Ein-Zimmer-Appartments die teilweise an Gäste vergeben werden
Gemeinschaftsflächen
  • 70 m2 großer Gemeinschaftsraum mit Küche
  • Gemeinschaftsgarten
  • Schwitzhütte (Sauna) mit Tauchbecken
RechtsformBaugemeinschaft
Baukosten7.800 00€ (Kostengruppe 3+4)
Flächenca. 3.112 m2 Nutzfläche
Finanzierung
  • Umweltbank
  • KfW-Kredit für die Passivhaus Plus-Bauweise
Sonstiges
  • Passivhaus mit Photovoltaikanlage
  • Zielsetzung: ökologisch und günstig bauen
  • Beratung durch Projektplaner Michael Kroll vom Regensburger Büro Contemplan

Heidi Rauch, die selbst in diesem Wohnprojekt wohnt, hat darüber und über weitere Projekte ein Buch geschrieben:

Mut zum Miteinander! Gemeinsam bauen, wohnen und leben

Heidi Rauch und Dr. Wolfgang Eckart

Ein Mutmach-Ratgeber zu einem hochaktuellen Thema! Wohnen wird in unseren Breitengraden immer teurer, gleichzeitig nimmt die Vereinsamung zu. Dass dies nicht sein muss, zeigt dieser Mutmach-Ratgeber. Die Münchner Journalistin Heidi Rauch und der in Ravensburg wohnende Historiker Dr. Wolfgang Eckart haben für ihr Buch ein Dutzend Wohnprojekte in Deutschland, Österreich und in der Schweiz besucht und dort Interviews geführt: mit langjährigen Bewohnerinnen und Bewohnern, Gründerinnen gemeinschaftlicher Wohn-Initiativen, Architekten, Projektleitern etc.

Zudem hält sie am 28.06. einen Vortrag darüber in der VHS Neutraubling:

Mut zum Miteinander! Gemeinsam bauen, wohnen und leben

28.
06.

⏱️ 19 - 21 Uhr

📍 Neutraubling, vhs im Klosterbau (Königsberger Str. 4, Zi. 1.7)

💡 vhs – Heidi Rauch

Wohnen wird in unseren Breitengraden immer teurer, gleichzeitig nimmt die Vereinsamung zu. Dass dies nicht sein muss, zeigt das neue Buch „Mut zum Miteinander! Gemeinsam bauen, wohnen und leben“ der Münchner Journalistin Heidi Rauch und des in Ravensburg wohnenden Historikers Dr. Wolfgang Eckart. Sie haben ein Dutzend Wohnprojekte in Deutschland, Österreich und in der Schweiz besucht und dort Interviews geführt: mit Gründer:innen, Architekt:innen, Projektleiter:innen und langjährigen Bewohner:innen gemeinschaftlicher Wohn-Initiativen.

Heidi Rauch wird aus ihrem Buch lesen. Anschließend wollen wir gemeinsam ins Gespräch kommen. Dabei wird Heidi Rauch auch auf ihre persönlichen Erfahrungen zurückgreifen: Seit Ende 2020 lebt sie in einem ökologischen Mehrgenerationenhaus in München, das eine Baueigentümer-Gemeinschaft gebaut hat - unter Einhaltung des Fertigstellungstermins und der Baukosten.

Weitere Informationen


  1. Der Webseite des Architekturbüros entnommen. ↩︎